NEWS



News 10/2020

Den Wetzlarer Dom virtuell erleben

Online-Angebot ist vor Ort und aus der Ferne ein Erlebnis / Einzelne Themen werden erläutert

Wetzlar (red). Der Wetzlarer Dombau-Verein hat seine Homepage neu gestaltet und bietet Besuchern des Wetzlarer Doms nun einen virtuellen Rundgang mit 3-D-Ansichten und umfassenden Informationen über das bedeutendste historische Bauwerk Wetzlars. Das Angebot unter www.dbv-wetzlar.de eignet sich sowohl für Besucher, die sich aus der Nähe beim Rundgang im Dom informieren wollen, als auch für Interessenten, die diese in ihrer unvollendeten Art einzigartige Kirche aus der Ferne virtuell erleben möchten.

Videos über Bauphasen sind integriert

So können die einzelnen Kunstwerke des Doms betrachtet werden, Themen wie die Chorfenster, Glocken, Orgel oder die Ephitaphien werden erläutert. Auch ein Geläut des Doms kann angehört werden, Videos über den Dom und seine Bauphasen sind integriert. Ergänzt wird der Rundgang durch 360-Grad-Bilder und viele neue Fotos aus dem Dom. Ein Herunterladen der Dom-App, die inzwischen teilweise technisch überholt ist, ist damit nicht mehr notwendig, da die 21 Stationen des Rundgangs komplett auf der Homepage zu finden sind. Für Kinder und Schulklassen wurde der spezielle Domführer „Lukas die Orgelpfeife“ virtuell neu aufgelegt, verbunden mit einem Suchspiel und einem Bausatz für eine Virtual-Reality-Brille. Die neue Internetseite des Dombau-Vereins wurde von dem Programmierer Günter Jung entwickelt, der mit der Dom-App den Dom bereits als erstes historisches Bauwerk Wetzlars in dieser Form präsentiert hatte. „Wir freuen uns, dass wir den Wetzlarer Dom angesichts mancher Einschränkungen durch Corona jetzt mit diesem umfangreichen Angebot im Netz präsentieren können“, so Jens Hilberseimer, Vorsitzender des Dombau-Vereins. Im Wetzlarer Dombau-Verein setzen sich Bürger seit mehr als 163 Jahren für den Erhalt des Doms ein, sammeln Spenden für die Bauunterhaltung, organisieren Führungen, Studienfahrten, Vorträge und Benefizkonzerte und informieren über die Historie und die vielfältigen Aspekte dieses Bauwerks. Eine umfangreiche Chronik erläutert auf der Homepage auch die Geschichte des Dombau-Vereins.

WNZ vom 08.10.20

News 09/2020

15.000 EUR für die Wetzlarer Domretter


Der Dombau-Verein hat am 02.09.2020 den Domrettern eine Spende von 15.000 Euro zur Sanierung des Wetzlarer Doms übergeben. Der Vorsitzende des Dombauvereins Jens Hilberseimer und das Vorstandsmitglied Ulrich Bahr überreichten den Domrettern einen symbolischen Scheck für das Mammutprojekt. Um die Süd- und Westfassade des Turmes zu sanieren, werden rund 2,2 Millionen Euro gebraucht. Foto © Rühl

News 06/2020

"Night of Light": Wetzlarer Dom erstrahlt rot


Bundesweit machte die Veranstaltungsbranche am Montagabend, den 22.06.20 auf ihre Situation in der Corona-Krise aufmerksam. Auch in Wetzlar wurden mehrere Gebäude rot angeleuchtet. Fotos © Michael Agel

News 03/2020
  • virtueller 3D Rundgang

    ..:

    Auch der Wetzlarer Dom steht seit Mitte März 2020 durch die Corona-Beschränkungen nicht immer vollumfänglich der Öffentlichkeit zur Verfügung, daher bieten wir den Besuchern mit dem virtuellen 3D Domführer eine Möglichkeit dem Dom einen Besuch von zB. Zuhause aus abzustatten. Gehen Sie auf Entdeckungsreise, es lohnt sich immer und

    Beachten Sie beim realen Besuch vor Ort bitte die Hygieneanweisungen.

    zum virtuellen 3D Rundgang

News 02/2020
  • GEMEINSAMES SPENDENPROJEKT des Dombauvereins, der Evangelischen und der Katholischen Kirche Wetzlar

    ...
    domretter.de

News 12/2019
  • Spende Sparkasse 2019

    ...

    Ein besonderes Dankeschön an die Sparkasse Wetzlar.







...

© dbv-wetzlar.de · 2020